Radweg 3 – Ins Tal Vislavce, Dörfer Hybe und Dovalovo

Parameter: Länge: 40 km. Aufstieg: 622 Meter. Gelände: asphaltiert, nicht asphaltiert, Schotter. Empfohlenes Fahrrad: MTB, Schotter. Geschätzte Zeit: 3 Stunden. Schwierigkeitsgrad: 2. Anfang: Liptovský Ján


Vom Dorf aus geht es weiter auf einem Feldweg über eine schöne Wiese entlang des Flusses Vah. Nach zwei Kilometern betreten wir den Wald (hier können Sie Flaschen mit natürlichem Quellwasser füllen) und die Route wird schmaler und verwandelt sich in einen Singletrail. Nach ein paar weiteren Kilometern erwartet uns der erste ernsthafte Anstieg zum Gipfel des Vislavce-Tals.

Nach diesem technischen Anstieg entspannen wir uns bei der Abfahrt zum Dorf Liptovska Porubka. Wir passieren den hiesigen Bauernhof und fahren weiter über einen Feldweg zum Dorf Kralova Lehota. Hier können wir uns in der örtlichen Taverne etwas zu trinken holen und dann weiter geradeaus die Straße bis zum Ende des Dorfes.

Am Pionierlager – ein sehr beliebter Ort vor allem während der kommunistischen Ära – biegen wir links ab und fahren weiter mit einem leichten Anstieg, der den Berg zu unserer rechten Seite kopiert. Auf der linken Seite können wir herrliche Ausblicke auf die Berge der Hohen Tatra und blühende Wiesen genießen. Nach fünf Kilometern dieser geschotterten Waldstraße überqueren wir den Fluss auf der linken Seite und nach dem Erklimmen eines kurzen Hügels gelangen wir über das Dorf Hybe.

Dieser Punkt bietet uns tolle Ausblicke nach allen Seiten. Nach dem kurzen Abstieg zum Dorf folgt wieder ein kurzer Anstieg, aber nach zwei Kilometern ist es vorbei. Die Route führt weiter über die ehemalige Schafsfarm in das Dorf Dovalovo und die Stadt Liptovsky Hradok und am Ufer des Flusses Vah gelangen wir zurück nach Liptovsky Jan, wo wir unsere Reise begonnen haben.

Kommentar verfassen